Adressen und Links SKS-Ausgabe 5.2017

Klicken Sie hier die Internet-Adressen an,um direkt auf die jeweilige Website der Hersteller oder Informanten zu gelangen!


Alle Angaben und Internet-Adressen nach besten Wissen aber ohne Gewähr!


Seite 5

Die Bank von Lettland (https://www.bank.lv/en/) setzt bei ihrer Sammlermünze „Die Erde“ auf den transparenten Werkstoff „Perlucor“ des Keramikherstellers Ceramtec. Die Münze ist ein Beispiel für die Vielseitigkeit der lichtdurchlässigen Hochleistungskeramik. Es sei eine Alternative zu konventionellen Gläsern sowie Spezial- und Schutzgläsern wie etwa Saphirglas, sagt der Hersteller. In der Architektur gibt es aktuell noch keine Anwendungsbeispiele. Denkbar wäre, so Ceramtec, der Einsatz als Schutzlaminat: ausgedehntere transparente Flächen wie beispielsweise Skywalks, also balkonartige Aussichtsplattformen mit durchsichtigem Boden, ließen sich mit dem Material realisieren. Ceramtec GmbH, Ceramtec-Platz 1–9, 73207 Plochingen, Tel.: 07153-611-0, https://www.ceramtec.de/

Mehr Informationen über die Arbeit des Kompetenzzentrums (Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V.): https://www.rkw-kompetenzzentrum.de/. Die Informationen über den Wettbewerb mit den verschiedenen Bereichen sowie die Auslober: http://www.aufitgebaut.de/

Seite 6

Die Welttoilettenorganisation (http://worldtoilet.org/) wurde 2001 gegründet und strebt eine Verbesserung der weltweiten Sanitärversorgung an, indem sie wichtige Aufklärungsarbeit leistet. Der Welttoilettentag ist Bestandteil ihrer Arbeit und wurde am 24. Juli 2013 von den Vereinten Nationen als Welttag anerkannt. In Deutschland und weltweit informiert die German Toilet Organization (www.germantoilet.org/de/) über Hygiene und darüber, dass das tabuisierte Grundbedürfnis des Menschen mit Würde und Gesundheit zu tun hat. In Deutschland sind Toiletten selbstverständlich und aktuell die sogenannten Tiefspüler, eine von rund 20 bestehenden Toilettenarten, am meisten verbreitet. Spülrandlose WCs bieten heute alle Sanitärhersteller an, wie zum Beispiel Villeroy & Boch (Abbildung "Directflush"), Duravit. Idealstandard, Keramag, Geberit, Toto u.a.

Seite 7

Eine vollständige Liste aller Designpreise (auch weltweit) zu erstellen, ist kaum möglich. Hier eine kleine Auswahl: Red Dot Design Award (als international anerkannter Designpreis von hohem Renommee, http://de.red-dot.org/), Compasso d’Oro (italienisch für „goldener Zirkel“, wird seit 1954 verliehen und gilt als einer der ältesten internationalen Preise für Industriedesign), iF Design Award (beinhaltet sämtliche Bereiche des Industriedesigns und umfasst auch den Bereich der Beleuchtung), Good Design Award (erstmals 1950 in Chicago vergeben, ist der älteste und zugleich einer der bekanntesten Preise für Industriedesign), L’Observeur Du Design (einer der bedeutendsten französischen Designpreise), Design Plus Award (wird im Rahmen eines Ausstellerwettbewerbes auf dem Messegelände Frankfurt verliehen), Designpreis der Bundesrepublik Deutschland (gilt als so genannter „Preis der Preise“. Die Teilnahme ist nur solchen Produkten möglich, die bereits einen nationalen oder internationalen Preis erringen konnten), Interior Innovation Award (dieser Preis für die Einrichtungsbranche wurde 2002 vom Rat für Formgebung und der Möbelmesse imm cologne initiiert).

Seite 8

Mehr über Büron und der Sagipark: www.sagipark.ch/bueron. Mehr Bilder des neuen Gemeindezentrum auf der Internetseite des Architekten Rölli Architektur AG: www.roelli-architektur.ch/dynasite.cfm?dsmid=108501#detail. Der Fliesen-Lieferant: Nordceram GmbH, Neufundlandstraße 1, 27572 Bremerhaven, www.nordceram.de/. Für die Verkleidung der Fassaden des Großprojektes Sagipark im schweizerischen Büron entschied sich der Architekt für die Serien „One“, „Loft“ und „Gent“ aus dem Feinsteinzeug-Sortiment des deutschen Fliesenherstellers, produziert in den Größen 30 x 60 cm, geliefert in den benötigten Formaten 5 x 60 cm, 10 x 60 cm und 15 x 60 cm. Informationen über das Fassadensystem: https://www.weber-marmoran.ch/.

Seite 10

Der Rigaer Bahnhof (https://rail.cc/de/moskau/rigaer-bahnhof/l162) liegt sechs Kilometer nördlich des Stadtzentrums und ist einer der acht Fernbahnhöfe von Moskau. Mit seinem Empfangsgebäude und anderen Anlagen entstand er in den Jahren 1897 bis 1901 gleichzeitig mit dem Bau der Eisenbahnstrecke, die Moskau mit dem russischen Nordwesten sowie mit Lettland verband.

Das Reinigungsunternehmen: Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH, Friedrich-List-Straße 4, 71364 Winnenden, Tel.: 07195 903-0, https://www.kaercher.com/de/.

Seite 11

Das „Maison Z“ liegt im südfranzösischen Departement Gard und wurde von dem Pariser Architekten Gil Percal renoviert. Mehr Bilder des Objektes auf der Internetseite des Architekten: https://www.gil-percal.com/single-post/2016/1/20/BRN1.

Verwendet wurden Fliesen des niederländischen Herstellers Koninklijke Mosa BV (Meerssenerweg 358, NL-6224 AL Maastricht, www.mosa.com): Ultragres Terra XXL, Exterior Flooring Collection, Ultragres Terra Maestricht Kollektion, Murals-Fliesen Kollektion.

Seite 14

Mehr über die Schule und ihre Geschichte: www.wls-nbg.de/gesamtschule/ oder bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm-L%C3%B6he-Schule.

Verlegt wurden Fliesen der Firma Rako Wohnkeramik/Lasselsberger, s.r.o. (Adelova 2549/1, 32000 Pilsen, Tschechien, www.rako.eu): 850 qm Wandfliesen (30x60 cm) und 600 qm Bodenfliesen (30x60 cm), 60 laufende Meter Stufenfliesen (30x60 cm), 20 qm Mosaik in hellbeige und anthrazit, alle aus der Serie „Base“.

Seite 15

Das Kloster Raitenhaslach ist eine ehemalige Abtei der Zisterzienser in der Pfarrei Raitenhaslach, Dekanat Burghausen im Bistum Passau. Ausführlich berichtet die Fakultät für Architektur der Technische Universität München über die Verleihung und die Hintergründe: https://www.ar.tum.de/aktuell/meldungen/. Das Akademiezentrum selbst: https://www.raitenhaslach.tum.de/. Die Baumaßnahmen wurden Ingenieur mäßig begleitet von Hitzler Ingenieure, Ehrenbreitsteiner Straße 28, 80993 München, Tel.: 089-255595-0, https://www.hitzler-ingenieure.de/.

Seite 16

Das Oratorio di Santa Caterina d’Alessandria ist ein Kirchengebäude des Barock in Palermo. Im Jahr 1402 ist die Bruderschaft „Santa Caterina d’Alessandria“ dokumentiert. 1589 wurde vom palermitanischen Senat die Erlaubnis zum Bau eines Oratoriums in der Via Monteleone im Stadtteil Olivella erteilt. Der Legende nach stand hier das Elternhaus der Heiligen Rosalia. In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde das Oratorium barockisiert. 1867 wurde es aufgegeben, nach einer Phase des Verfalls dient es heute als Konzertsaal. Über Per Barclay: http://perbarclay.com/artforum.html (Englisch).

Dafür, dass bei der Installation des Künstlers die Milch nicht auslaufen konnte, sorgte die Verbundabdichtung Schlüter-Kerdi und der Kleber Schlüter-Kerdi-coll-L von Schlüter-Systems KG (Schmölestraße 7, 58640 Iserlohn, Tel.: 02371-971 0, www.schlueter.de).

Seite 18

1981 gründete Ettore Sottsass mit jungen internationalen Designern die Gruppe „Memphis“, deren Name sich angeblich von einem Bob-Dylan-Song herleitet, der gerade im Radio lief. Die Postmoderne war geboren. Unter dem Stichwort „Sottsass“ ist im Internet viel zu finden. Refin Ceramiche S.p.A. ist ein italienischer Fliesenhersteller (Via I Maggio, 22 Salvaterra, 42013 Casalgrande (RE) Italy), in dessen Mailänder Studio die Ausstellung realisiert wurde. Mehr darüber: www.refinstudio.com/ (englisch/italienisch).

Seite 20

Die Vorschläge für die Realisierung des Generationen-Bades erfolgte mit Systemelementen von Wedi GmbH (Hollefeldstr. 51, 48282 Emsdetten, Tel.: 02572-156 0, www.wedi.de). Unter anderem mit Bauplatten in verschiedenen Größen und Dicken, Wedi Fundo Primo (bodengleiche Duschelemente mit unterschiedlichen Abmessungen, Aufbauhöhen und Abläufen), der vorgefertigten Wedi Sanwell Nische, Wedi Mensolo-U (ermöglicht die schnelle und einfache Erstellung von individuellen Wandregalen), Wedi Sanoasa (vorgefertigte Sitzbänke in verschiedenen Formen und Größen).

Die Kontaktadresse des Innenarchitekten: Stephan Pöppelmann, Hemberger Damm 87, 48282 Emsdetten, www.stephan-poeppelmann.de/

Seite 22

Ausführlich informiert Sanitärhersteller Grohe über seine Wellness-Dusche „Grohe AquaSymphony“ im Internet: https://www.grohe.de/de_de/badezimmer-kollektion/spa-grohe-aquasymphony/. Über das „Grohe SmartControl Duschsystem“: https://www.grohe.de/de_de/badezimmer.html (Grohe Deutschland Vertriebs GmbH, Zur Porta 9, 32457 Porta Westfalica, Tel.: 0571-39 89-333, https://pro.grohe.com/de/.

Seite 24

Informationen über die Technik des „WarmSpa“ des japanischen Sanitärherstellers auf der Internetseite http://de.toto.com/technologie/technologie-einzelansicht/Product/indexByCategory/Warm_Spa/ (Toto Europe GmbH, Zollhof 2, 40221 Düsseldorf, Tel.: 0211-27308-200, eu.toto.com).

Weiter Informationen aus der Welt des Duschens auf den folgenden Seiten:

Sitzplatz für die Wannendusche: Artweger GmbH. & Co. KG, Postfach 1169, 83402 Ainring, Tel. 0800-111-444-20, www.artweger.de.

Duschkabine mit persönlicher Note: Kermi GmbH, Pankofen-Bahnhof 1, 94447 Plattling, Tel.: 09931-501-761, www.kermi.de.

Beton für den Duschkopf: Rubinetterie Ritmonio Srl, Via Indren, 4, 13019 Varallo (VC)-Italien, Tel.: +39-0163-560000, www.ritmonio.it

Praktisches Nischendasein: Wedi GmbH, Hollefeldstr. 51, 48282 Emsdetten, Tel.: 02572-156 0, www.wedi.de.

Dichter Rand: Schlüter-Systems KG, Schmölestraße 7, 58640 Iserlohn, Tel.: 02371-971 0, www.schlueter.de.

Schneller Wechsel: Hansa Armaturen GmbH, Sigmaringer Str. 107, 70567 Stuttgart, Tel: 0711 1614-0, www.hansa.de/.

Die Broschüre über barrierefreies Bauen kann angefordert werden über https://shop.bsk-ev.org/ABC-Barrierefreies-Bauen oder telefonisch unter: 06294-4281-70 (Schutzgebühr 5 Euro).

Seite 28

Mehr über die italienische Fliesenmesse: https://www.cersaie.it/en/

Seite 30 bis 33

Unsere Auswahl der Messe-Neuheiten:

Agrob Buchtal GmbH, Buchtal 1, 92521 Schwarzenfeld, Tel.: 09435-391-0, Fax: 09435-391-3452, www.agrob-buchtal.de/ („Nova“ und „Modern White“)

V&B Fliesen GmbH, Rotensteiner Weg, 66663 Merzig, https://pro.villeroy-boch.com/de/de/ („Marmochic“ und „Tucson“)

Rako Wohnkeramik/Lasselsberger, s.r.o. (Adelova 2549/1, 32000 Pilsen, Tschechien, www.rako.eu) („Mano“ und „Garda“)

Seite 32 und 33

Jasba Mosaik GmbH, Im Petersborn 2, 56244 Ötzingen, www.jasba.de/de (Serie Jasba-Pattern, Dekor „Salina“)

Schlüter-Systems KG, Schmölestraße 7, 58640 Iserlohn, Tel.: 02371-971 0, www.schlueter.de (Design-Edelstahlabdeckungen, Brandschutzeinsatz „Kerdi-Line-BS“ und „Schlüter-Finec“)

Proline Systems GmbH, Kratzenburger Landstraße 3, 56154 Boppard, www.proline-systems.com („Proshelf“)

Dural GmbH, Südring 11, 56412 Ruppach-Goldhausen, Tel.: 02602-9261-629, www.dural.de („Ti-Shelf“ und „Taktile Orientierungshilfe“)

Alferpro, Industriestraße 7, 79793 Wutöschingen, Tel.: 07746-9201271, https://www.alferpro.com/de/ („Alferlight“)

Seite 34

Die Kontaktadresse des Mühlheimer Naturstein-Betriebes: Kaiser & Co. Naturstein GmbH, Dieselstraße 30-32, 63165 Mühlheim am Main, Tel.: 06108-6145, http://kaiser-natursteine.com/

Seite 36

Die neue Abdichtungsnorm in gedruckter Ausführung kann gekauft werden beim Beuth Verlag: https://www.beuth.de/de/norm/din-18534-1/27271560 bzw. … /din-18534-2/272715638 bzw. … /norm/din-18534-3/272715692.

Die von Dr. Felixberger als Beispiele erwähnten Produkte sind von PCI Augsburg GmbH, Piccardstrasse 11, 86159 Augsburg, http://www.pci-augsburg.eu/de/.

Seite 38

Der Dichtetest für Wannen und Duschflächen wurde für Produkte der Bette GmbH & Co. KG (Heinrich-Bette-Str. 1, 33129 Delbrück, Tel.: +49-5250-511-175, www.bette.de) durchgeführt von der Kiwa Deutschland GmbH: https://www.kiwa.de/).

Seite 40

Neu und aktuell:

„Xeris E-T“: Schell GmbH & Co. KG Armaturentechnologie, Raiffeisenstraße 31, 57462 Olpe, Tel.: 02761-892-0, www.schell.eu/deutschland-de.html.

Armaturenlinie „Novus“: Hansgrohe SE, Auestr. 5-9, 77761 Schiltach, Tel.: 07836-51-0, www.hansgrohe.de/

Die Oberfläche Dark Platinum matt für die Armatur „Vaia“: Aloys F. Dornbracht GmbH & Co. KG, Köbbingser Mühle 6, 58640 Iserlohn, Tel.: 02371-433-470, www.dornbracht.com.

Vergoldete Armaturen: Graff GmbH, Rommelstraße 1, 70376 Stuttgart, Tel.: 0711-50622936, www.graff-faucets.com

Sanitärausstattungslinie „SteelTec“: Conti Sanitärarmaturen GmbH, Hauptstraße 98, 35435 Wettenberg, www.conti.plus

Armaturenserie „Véo“: Jado Deutschland, Euskirchener Straße 80, 53121 Bonn, Tel.: 0228-521-0, www.jado.com/de/

STEIN KERAMIK SANITÄR
Meerkamp 120
41238 Mönchengladbach

Tel.: +49-(0)2166-984 183
Fax: +49-(0)2166-98 4185
Email: info@stein-keramik-sanitaer.de