Klicken Sie hier die Internet-Adressen an,um direkt auf die jeweilige Website der Hersteller oder Informanten zu gelangen!


Alle Angaben und Internet-Adressen nach besten Wissen aber ohne Gewähr!


Adressen und Links 4.2016

Seite 6
Bei den drei Unternehmen, die sich zu einer gemeinsamen Kommunikation verabredet haben, handelt es sich um
FSB Franz Schneider Brakel GmbH, Nieheimer Straße 38, 33034 Brakel, Tel.: 05272-608-0, www.fsb.de/de/ (u. a. Objektbeschläge für Türen und Fenster, Zutrittsmanagementlösungen für die digitale Gebäudeorganisation und barrierefreie Konzepte).
GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG, Dahlienstraße, 42477 Radevormwald, Tel.: 02195-60-20, https://www.gira.de/ (u. a. Steuerung von Beleuchtung, Heizung und Jalousien sowie von Türkommunikations-, Multimedia- und Sicherheitssystemen).
KEUCO GmbH & Co. KG, Oesestr. 36, 58675 Hemer, Tel.: 02372-9040, www.keuco.de (u. a. Badaccessoires, Armaturen für Waschtisch, Badewanne und Dusche, Badmöbel, Waschtische, Spiegelschränke).
Die Internetadresse der gemeinsamen Kommunikationsplattform „Berührungspunkte“: http://beruehrungspunkte.de/. Die Downloadadresse der Publikationen: http://beruehrungspunkte.de/wp-content/uploads/magazin-29.pdf

Seite 7
Informationen über das Hotel und Hostel: http://happygoluckyhotel.com/
Für ausführliche Hintergrundinformationen kann ein PDF heruntergeladen werden: http://kunden.macheete.com/HappyGoLucky/Portrait_HappyGoLuckyHotel.pdf

Seite 8
In Arabisch heißt das Hotel „Burdsch al-Arab“, übersetzt „Turm der Araber“. Es gibt auch eine deutsche Internetseite: https://www.jumeirah.com/de/hotels-resorts/dubai/burj-al-arab/. Betreiber des Hotels ist die Jumeirah Group, die auch das benachbarte Jumeirah Beach Hotel, die Emirates Towers sowie das Bab al Shams in Dubai unterhalten. Der Entwurf stammt von Tom Wright, einem Mitarbeiter von Atkins Middle East. Wunsch der Bauherren war es, eine Architekturikone zu schaffen, die ein Identifikationsmerkmal für Dubai wird. Der Entwurf in Form des Segels soll die Vergangenheit als Seehandelszentrum sowie die Zukunftsorientierung Dubais symbolisieren. Mit dem Bau wurde 1994 begonnen; rund zwei Jahre wurden benötigt, um die künstliche Insel belastungsfest anzulegen, der eigentliche Bau dauerte bis 1999. Das Hotel ist bis zur Spitze mit seiner Höhe von 321,25 Metern etwas niedriger als der Eiffelturm (324 Meter). Seine Stützpfähle gehen bis zu 45 Meter unter den Meeresgrund. Für das eigentliche Gebäude wurden 70 000 Kubikmeter Beton, 43 000 Quadratmeter Glas, 9 000 Tonnen Stahl, 13 000 Kubikmeter Carrara-Marmor, 12 000 Kubikmeter brasilianischer Granit, 32 000 Kubikmeter italienisches Mosaik und 8 000 Quadratmeter Blattgold verwendet. Der Bauherr Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum, seit 2006 Emir von Dubai und Verteidigungsminister der Vereinigten Arabischen Emirate, soll angeblich geschätzte 1,5 Milliarden US-Dollar für dieses Projekt ausgegeben haben.
Und jetzt also das „North Deck“, ebenfalls mit bautechnischen Superlativen, eine davon ist die lange Seereise. „North Deck“ war nur der Arbeitstitel des Projekts. Der offizielle Name ist jetzt „Burj Al Arab Terrace“. Entstanden ist es mit deutscher Beteiligung, hier speziell mit Produkten für die Verlegung der Fliesen und des (italienischen) Glasmosaiks. Das Projekt gehört aktuell zu den Highlights der Referenzliste der Sopro Bauchemie GmbH (Biebricher Straße 74, 65203 Wiesbaden, Tel.: 0611-1707-0, Fax 0611-1707-250, www.sopro.de).

Seite 11
Mehr über das brasilianische Spa-Erlebnis: http://www.aigaispa.com.br/. Wer es besuchen möchte, hier ist die Adresse: R. dos Macunis, 397 - Alto de Pinheiros, São Paulo - SP, 05444-000, Brasilien, Telefon: +55 11 3034-3939.
Die Armaturen, von denen die Rede ist, lieferte Dornbracht GmbH & Co.KG (Köbbingser Mühle 6, 58640 Iserlohn, Tel. +49(0)2371-433-470, www.dornbracht.com).

Seite 13
Geplant wurde der Umbau des aus dem Jahr 1977 stammenden Wasserturms zum Wohnhaus von acr architects: west london architects (www.acrarchitects.co.uk/), einige weitere Bilder und Informationen über das Projekt: http://www.acrarchitects.co.uk/grand-designs-water-tower.php.
Die keramischen Fliesen für die Bäder: Koninklijke Mosa BV, Meerssenerweg 358, NL-6224 AL Maastricht, Niederlande, www.mosa.com/de-de/).

Seite 14
Informationen über Davos und das Kongresszentrum: http://www.davoscongress.ch/. Großzügiger Sponsor für die sanitäre Ausstattung der VIP-WC-Räume war der japanische Konzern Lixil bzw. dessen Geschäftsfeld Lixil Water Technology, dessen deutsche Tochter Grohe AG bei der Ausführung federführend war (Grohe AG, Feldmühleplatz 15, 40545 Düsseldorf, www.grohe.com/com-de/).

Seite 16
Geplant wurde der neue König Profimarkt (Wachhausstraße 28, 76227 Karlsruhe) der J. König GmbH & Co, Dieselstraße 2, 76227 Karlsruhe, Tel.: 0721-40905-0, www.j-koenig.de von der Vollack Management + Beteiligungen GmbH & Co. KG (Am Heegwald 26, 76227 Karlsruhe, Tel.: 0721 4768100, www.vollack.de).
Den Schiefer für die Fassade lieferte Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme (56707 Mayen-Katzenberg, Tel.: 02651-955-0, www.rathscheck.de/ oder www.schiefer.de).

Seite 18
Mehr über die Schweizer Stiftung und ihre Geschichte: http://www.vivendra.ch/ueber-uns/geschichte.html?L=0. Geplant wurde die Renovierung von der L3P Architekten AG, www.l3p.ch/.
Die Keramikfassade wurde produziert und geliefert von Agrob Buchtal (Buchtal 1, 92521 Schwarzenfeld, Tel.: 09435-391-0, Fax: 09435-391-3452, www.agrob-buchtal.de/).

Seite 20
Die Internetseite der 15. Architekturbiennale in Venedig: www.labiennale.org/en/architecture/ oder http://universes-in-universe.org/deu/bien/biennale_venedig/2016_architecture.
Unsere Kolumnistin Uta Kurz hat die Architektur Biennale in Venedig besucht. Wenn Sie von ihr mehr darüber wissen wollen: Uta Kurz Coaching Innovation, Lütkeheide 55, 59368 Werne, Tel.: 02389-9249949, Emailmail@uta-kurz.de , www.uta-kurz.de.

Seite 22
Der Hauptsitz des Farb-Gurus Benjamin Moore ist in den Vereinigten Staaten von Amerika (www.benjaminmoore.com/), näher liegt die Dependance in Großbritannien: https://www.benjaminmoorepaint.co.uk/. Bei den Beispielfliesen auf dieser Seite handelt es sich um die „Kho Liang le Collection“ der Mosa BV (Meerssenerweg 358, NL-6224 AL Maastricht, Niederlande, www.mosa.com/de-de/).
Den Umgang mit Pastell-Farben auf keramischen Fliesen demonstrieren wir anhand von Produkten der RAKO Wohnkeramik/Lasselsberger, s.r.o. (Adelova 2549/1, 32000 Pilsen, Tschechien, www.rako.eu).

Seite 23
Die Adresse des Stilfinders der Villeroy & Boch AG (Saaruferstraße, 66693 Mettlach, Tel.: 06864-81-2714, www.villeroy-boch.com): www.villeroyboch.com/stilfinder.

Seite 24
Mehr über die Produkte, die die Designer Chris Hegeman und Johan de Groot für die Villeroy & Boch AG entworfen haben: https://www.villeroy-boch.de/produkte/bad-und-wellness/unser-versprechen/design/hegeman-de-groot.html.

Seite 26
Übergroße keramische Fliesen sind heute nichts Ungewöhnliches mehr. Die Herstellungsmethoden sind teilweise unterschiedlich, aber fast immer streng gehütetes Betriebsgeheimnis. Hier ist eine Auswahl der Hersteller:
Kerlite - Cotto D’Este, Via Emilia Romagna, 31, 41049 Sassuolo (MO) – Italien, http://www.cottodeste.it/de/Kerlite/
Kalesinterflex, Kale Seramik Germany, Konrad-Adenauer-Str. 10, 35440 Giessen, http://www.kale.com.tr/en/kalebodur/kalesinterflex
Levantina, „Techlam” www.levantina.com/de/produkt/techlam
Laminam Fiorano, Laminam S.p.A, Via Ghiarola Nuova, 258, 41042, Fiorano Modenese Modena - Italy, Tel. +39.0536.1844200, Fax. +39.0536.1844201, www.laminam.it (die Fliesen für den Bahnhof Potsdam).
Geplant wurde die Renovierung von KSP Jürgen Engel Architekten GmbH, Hanauer Landstraße 287, 60314 Frankfurt am Main, www.ksp-architekten.de/.
Ausgeführt wurden die Fliesenarbeiten von Schwenk Fliesen, Fischbacher Straße 9, 65817 Eppstein, Tel.: 06198-343-03, www.schwenk-fliesen.de.
Die Produkte für die Verlegung: Sopro Bauchemie GmbH (Biebricher Straße 74, 65203 Wiesbaden, Tel.: 0611-1707-0, Fax 0611-1707-250, www.sopro.de).

Seite 28
Mehr zum Thema CE-gekennzeichnete Bauprodukte: www.umweltbundesamt.de/themen/.

Seite 29
Die Informationen zum Thema Eingangsmattensysteme lieferte u. a. die Emco Bau- und Klimatechnik GmbH, Breslauer Str. 34-38, 49808 Lingen (Ems), Tel.: 0591-9140-0, www.emco-bau.com/.
Mehr über Dipl.-Ing. Detlev Hill und seinen Informationsdienst Naturstein: http://steininfo.de/. Bei der Initiative „steinkultur.eu“ handelt es sich um ein Netzwerk, um die bestehenden handwerklichen Fähigkeiten zu wahren und die Entwicklung industrieller Techniken zu unterstützen. Die Internetseite unterhält unter anderem eine umfangreiche Naturstein-Datenbank: www.steininfo.de/steinkultur-eu/?page_id=5

Seite 31
Das Trockenbau-Verfahren der Fußbodenheizung in den Bädern „Proline Basicline“ wurde geliefert von Proline Systems GmbH (Kratzenburger Landstraße 3, Industriegebiet Hellerwald, 56154 Boppard, www.proline-systems.com): https://www.proline-systems.com/flaechenheiz-kuehlsysteme/.

Seite 32
Die Broschüre zum Thema Legionellenprophylaxe des Deutsches Kupferinstitut steht im Internet zum Download zur Verfügung: http://kupfer.de/bibliothek/brochuren oder auf der SKS-Downloadseite: download.sks-infoservice.de.

Seite 34
Das Bad der Suite „Urban Retro“ wurde mit Armaturen und Accessoires der „Edition 400“ und „Edition 11“ von Keuco GmbH (Oesestr. 36, 58675 Hemer, Tel.: 02372-9040, www.keuco.de) ausgestattet.

Seite 36
Mehr Informationen über die Keuco-Armatur IXMO: http://www.keuco.de/KEUCO/PRODUKTE/ARMATUREN/p921267l3/IXMO.html. Hier gibt es auch einen Link zum IXMO-Planer.

Seite 38
Soforthilfe im Notfall: Franke Aquarotter GmbH Parkstraße 1-5, 14974 Ludwigsfelde, Tel.: 03378818-0, www.franke.de
Wirtschaftlichkeitsrechner für Urinalsysteme: Geberit Vertriebs GmbH, Theuerbachstraße 1, 88630 Pfullendorf, Tel.: 07552-934-01, Fax: 07552-934-30, www.geberit.de
Die Ökobilanz eines Mengenreglers: Neoperl GmbH, Klosterrunsstr. 9-11, 79379 Müllheim, Tel.: 07631-188-283, www.neoperl.de
Konfigurator für Duschrinnen: Blanke GmbH & Co. KG, Stenglingser Weg 68-70, 58642 Iserlohn, Te.: +49(0)2374-507-125, www.blanke-systems.de
„Accent aigu“ fürs Bad: Dornbracht GmbH & Co.KG, Köbbingser Mühle 6, 58640 Iserlohn, Tel. +49(0)2371-433-470, www.dornbracht.com
WC-Sitz mit dem gewissen Extra: Villeroy & Boch AG, Saaruferstraße, 66693 Mettlach, Tel.: 06864-81-2714, www.villeroy-boch.com
Basisprogramm für den Waschplatz: KWC Deutschland GmbH, Junghansring 70, 72108 Rottenburg, Tel.: 07457-94856-0, www.kwc.de
Wasserlose Urinale mit neuer Technik: Ideal Standard GmbH, Euskirchener Straße 80, 53121 Bonn, Tel.: 0228-521-0, www.idealstandard.de
Muschel im Wellnessbereich: Glass 1989 srl, Via Baite, 12/E,31046 Oderzo (TV) Italia, www.glass1989.it
Frisches Design, handgearbeitet: Graff GmbH, Rommelstraße 1, 70376 Stuttgart, Tel.: 0711.5062-2936, www.graff-faucets.com
Schön ins Schwarze getroffen: Blanke GmbH & Co. KG, Stenglingser Weg 68-70, 58642 Iserlohn, Te.: +49(0)2374-507-125, www.blanke-systems.de
Kollektion für individuelle Gestaltungen: V & B Fliesen GmbH, Rotensteinerweg, 66663 Merzig, Tel.: 06864-81-3245, www.villeroy-boch.com/fliesen

STEIN KERAMIK SANITÄR
Meerkamp 120
41238 Mönchengladbach

Tel.: +49-(0)2166-984 183
Fax: +49-(0)2166-98 4185
Email: info@stein-keramik-sanitaer.de